04-ideologisch_net

BatteryCloud ist eine gerade entstehende freie Tausch- und Handelsplattform, welche Schnittstelle zwischen SmartHome und SmartGrid ist. Dezentrale, kleine Pufferkapazitäten und Stromproduktionen lassen sich bündeln, untereinander Austauschen, Handeln oder dem Netz zur Verfügung stellen.

BatteryCloud zeigt Optionen, wie die Räume mit den Geräten intern optimiert und extern mit den vorhandenen, entstehenden oder erweiterten Angeboten des Regelpooling (Batterieteilen, PV schalten, WP/Boiler schalten, Stromsharing, Clustering in Quartieren,…) ins SmartGrid eingebunden werden können.

BatteryCloud schafft für alle Personen die in einem Raum das Strommanagement optimieren möchten, Transparenz, zeigt Möglichkeiten auf, vermittelt und motiviert.


Mit BatteryCloud.ch können sie einen weiteren lohnenden Beitrag für die Umwelt und ihre Versorgungssicherheit leisten.

Raumbesitzer –mieter erhalten Transparenz, stärken ihre Autonomie, ihre Selbstbestimmung und erhalten einen Mehrwert oder können ihre Kapazitäten mit Freunden teilen.

EVU’s  können mit einer liberalen Entwicklung lösungsorientiert vorgehen. Durch den flexiblen, freiwilligen Zugriff entstehen lokal gebündelte Regelkapazitäten. So ergeben sich Einsparungen beim Netzausbau und bei der Netzstabilität. Ein innovatives EVU kann, mit seinem frühzeitigen Mitwirken, sich am Aufbau eines neuen Geschäftsfelds beteiligen.

Herstellern von Geräten und Dienstleistern aus dem Regelpool erschliesst sich durch die Kooperation ein vernetztes Marktgebiet und die Kundenbeziehung vertieft sich.  Das Zusatzangebot durch BatteryCloud steigert die Kundenzufriedenheit und eine breite Datenbasis verbessert ihr Serviceangebot.

 

Für eine Zukunft mit erneuerbaren Energien ist der Umbau des jetzigen Stromnetzes erforderlich. Wie kann das Potenzial von dezentralen kleinen Stromerzeuger und -bezüger für ein stabiles Netz und eine nachhaltige Stromversorgung genutzt werden?

Durch das intelligente Vernetzen und Steuern von Photovoltaikanlage, Wärmepumpe, Batterie etc. lassen sich Optimierungen realisieren. Zusätzlich kann durch die Bündelung der Über- und Zwischenkapazitäten (Regelkapazitäten) erreicht werden, dass diese dem Netz zur Verfügung gestellt werden können oder dass sich Sharing-Communitys bilden.

 

 

Eine Vernetzung aller Akteure ermöglicht ein gemeinsames, koordiniertes, offenes Vorgehen. Dadurch wächst ein liberaler, kundenorientierter und ökonomisch sinnvoller Markt heran. Das kollaborative Vorgehen ermöglicht Räume – mit allen Möglichkeiten aus dem Energiebereich – optimal zu nutzen und durch die Synergien Mehrwert für alle Beteiligten zu schaffen.

 

 

Gesucht werden zukünftige Kunden, Partner und Investoren. Sie sind eingeladen sich zu beteiligen und durch ihre Kooperation ein starkes Netz zu schaffen. Ihr Beitrag ermöglicht das Abgleichen der Interessen und der Bedürfnisse und somit einen optimalen Aufbau.

Wir freuen uns, mit ihnen das Stromangebot mit dem Stromverbrauch in Einklang zu bringen und so dazu beizutragen, dass erneuerbare und autarke Energieversorgung vom Ideologischen zum Logischen wird.

Raumbesitzer –mieter

mitmachen

Energieversorgungsunternehmen 

mitmachen

Lieferanten / Dienstleister

mitmachen